loks.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

PKPIC 5 370 010 "Heineken Open Air Festival" mit dem EIC54 Gdynia Glowna - Berlin Hbf als Umleiter am 06.07.2013 in der Berliner Wuhlheide

(ID 278688)



PKPIC 5 370 010  Heineken Open Air Festival  mit dem EIC54 Gdynia Glowna - Berlin Hbf als Umleiter am 06.07.2013 in der Berliner Wuhlheide

PKPIC 5 370 010 "Heineken Open Air Festival" mit dem EIC54 Gdynia Glowna - Berlin Hbf als Umleiter am 06.07.2013 in der Berliner Wuhlheide

Frank Paukstat http://bahnsichtungen.net 07.07.2013, 238 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: PENTAX Corporation PENTAX K100D , Datum 2013:07:06 16:00:30, Belichtungsdauer: 0.000 s (1/4000) (1/4000), Blende: f/4.0, ISO400, Brennweite: 28.00 (28/1)

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
InnoTrans 2016 in Berlin: Der PesaDART ist ein elektrischer IC-Triebzug, der für Betreiber in Europa und anderen Kontinenten gedacht ist. Der Zug erreicht eine baubedingte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h bei Versorgungsspannungen von 1,5 kV DC, 3 kV DC, 15 kV AC und 25 kV AC. PKP Intercity hat 20 Fahrzeuge dieses Typs bestellt und sind als Baureihe ED161 bzw 2 150 in Polen eingereiht. Der Triebzug erfüllt die Anforderungen nach TSI Lok&Pas und ERTMS Level 2. Problemlose Bewegungsfreiheit garantiert nicht nur die durchgängige einheitliche Fußbodenhöhe, sondern auch die Sitzabstände. Wi-Fi, Steckdosen an den Plätzen und das Bordinformationssystem erhöhen den Komfort. Für einen Fernverkehrszug sind die großen Mehrzweckbereiche an den Türen, die auch Fahrräder aufnehmen können, ungewöhnlich. Dennoch bietet der achtteilige Zug insgesamt 352 Sitzplätze. Das Videoüberwachungssystem erfasst nicht nur das Geschehen im Zug, sondern auch an den Türen, vor dem Fahrzeug und am Stromabnehmer. Zum Triebzug gehört auch ein Technikraum und ein spezielles Abteil zum Eilbrieftransport.
InnoTrans 2016 in Berlin: Der PesaDART ist ein elektrischer IC-Triebzug, der für Betreiber in Europa und anderen Kontinenten gedacht ist. Der Zug erreicht eine baubedingte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h bei Versorgungsspannungen von 1,5 kV DC, 3 kV DC, 15 kV AC und 25 kV AC. PKP Intercity hat 20 Fahrzeuge dieses Typs bestellt und sind als Baureihe ED161 bzw 2 150 in Polen eingereiht. Der Triebzug erfüllt die Anforderungen nach TSI Lok&Pas und ERTMS Level 2. Problemlose Bewegungsfreiheit garantiert nicht nur die durchgängige einheitliche Fußbodenhöhe, sondern auch die Sitzabstände. Wi-Fi, Steckdosen an den Plätzen und das Bordinformationssystem erhöhen den Komfort. Für einen Fernverkehrszug sind die großen Mehrzweckbereiche an den Türen, die auch Fahrräder aufnehmen können, ungewöhnlich. Dennoch bietet der achtteilige Zug insgesamt 352 Sitzplätze. Das Videoüberwachungssystem erfasst nicht nur das Geschehen im Zug, sondern auch an den Türen, vor dem Fahrzeug und am Stromabnehmer. Zum Triebzug gehört auch ein Technikraum und ein spezielles Abteil zum Eilbrieftransport.
Frank Paukstat

InnoTrans 2016 in Berlin: Überraschend geräumiger Innenraum des Pesa Dart, PKP-Baureihe ED161 (2 150), der nicht nur im Mittelgang, sondern auch zwischen den Sitzreihen reichlich Platz bietet. An den Sitzplätzen sind Steckdosen für Laptops oder ähnliche Geräte vorhanden.
InnoTrans 2016 in Berlin: Überraschend geräumiger Innenraum des Pesa Dart, PKP-Baureihe ED161 (2 150), der nicht nur im Mittelgang, sondern auch zwischen den Sitzreihen reichlich Platz bietet. An den Sitzplätzen sind Steckdosen für Laptops oder ähnliche Geräte vorhanden.
Frank Paukstat

InnoTrans 2016 in Berlin: Innenraum des Pesa Dart, PKP-Baureihe ED161. Durch die klappbaren Tische entsteht viel Bewegungsraum an den einzelnen Sitzplätzen.
InnoTrans 2016 in Berlin: Innenraum des Pesa Dart, PKP-Baureihe ED161. Durch die klappbaren Tische entsteht viel Bewegungsraum an den einzelnen Sitzplätzen.
Frank Paukstat

InnoTrans 2016 in Berlin: Informationsdisplay an den Türen der Wagen. Es informiert nicht nur über die nächsten Bahnhof, sondern auch über Standort im Zug und wo noch im Wagen freie Plätze sind.
InnoTrans 2016 in Berlin: Informationsdisplay an den Türen der Wagen. Es informiert nicht nur über die nächsten Bahnhof, sondern auch über Standort im Zug und wo noch im Wagen freie Plätze sind.
Frank Paukstat






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.